Kontakt

Clementine im Glashaus

Coburgbastei 4

1010 Wien

+43 (0)1 518 18 130

http://www.palais-coburg.com

Facebook

Öffnungszeiten

Lunch
Dinner
Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
Sonntag:
11:30 - 15:00
11:30 - 15:00
11:30 - 15:00
11:30 - 15:00
11:30 - 15:00
11:30 - 15:00
11:30 - 15:00
Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
Sonntag:
18:00 - 22:30
18:00 - 22:30
18:00 - 22:30
18:00 - 22:30
18:00 - 22:30
18:00 - 22:30
18:00 - 22:30

Weitere Restaurants

Clementine im Glashaus

Ob Frühstück, Mittag, Nachmittagsjause oder Abend: „Im Mund tut sich was!“

Denn für die junge Küchenlinie werden traditionelle Gerichte auf kreative Art neu interpretiert. Für Genuss voller kulinarischer Erinnerungen und Entdeckungen. Einfach, aber raffiniert. Verspielt, aber klar. Jung, aber erfahren.

Für Clementine’s Weinkarte hat der Sommelier eine spannende Vorauswahl österreichischer und internationaler Weine erstellt. Auf Wunsch steht Ihnen das komplette Palais Coburg Weinbuch (5.000 Positionen, Beste Weinkarte der Welt 2014) zur Verfügung. Im Glashaus mit Blick auf das prächtige Palais Coburg und in einem der schönsten Gärten der Stadt.

Informationen

Küche:
Traditionelle, österreichische Gerichte auf kreative Art neu interpretiert

Auszeichnungen:
Gault&Millau: 2 Hauben, Falstaff: 3 Gabeln, À la Carte: 2 Sterne

Zahlungsmöglichkeiten:
Barzahlung, Bankomat, Visa, MasterCard, American Express und Diners Club akzeptiert

Vegetarische Option:
Ja

Parkmöglichkeit:
Öffentliche Parkplätze und öffentliche Garagen

440 Bewertungen auf restauranttester.wien
Essen
Service
Ambiente
Doris Bareck-Baumgartner
Ich bin kein Freund von schlechten Bewertungen, ohne davor nicht per Mail zu kommunizieren, aber nachdem jetzt fast 2 Wochen vergangen sind und es keiner der Mühe wert fand, zu antworten, denke ich, es ist an der Zeit meinen Unmut öffentlich zu machen. Unser Besuch vor 2 Wochen war leider servicetechnisch einem 2 Hauben Lokal absolut unwürdig! Die Getränkeannahme dauerte sicher 15 Minuten, obwohl andere Tische (nach uns gekommen) bereits die Getränke bekommen haben. Dann passierte etwas mit unserer Vorspeisenbestellung, nach 45 Minuten kam ziemlich zerknirscht unser Kellner und entschuldigte sich bei uns, unsere Vorspeisen wurden an einen anderen Tisch gebracht und somit würde es noch länger dauern. Er hat uns 2 Gläser Beerenauslese fürs Dessert angeboten, als Entschuldigung. Wir haben gesagt, kein Problem wir sind entspannt und fühlen uns wohl, das stimmte auch zu diesem Zeitpunkt absolut. Auch haben wir gesagt, danke für das nette Angebot, aber wir trinken keinen Süßwein, gerne aber mein Mann einen Kaffee zum Dessert. Unsere Vorspeise kam dann in etwa 15 Minuten später, 2 x Jakobsmuscheln, bestellt haben wir 1 x Jakobsmuscheln und 1 x die andere Variation. Wir haben dann noch um Brot gebeten, dieses kam dann wieder erst nach 10 Minuten, obwohl dieses nicht frisch aufgebacken werden musste (es war nicht warm). Die Qualität der Vorspeise war wirklich hervorragend und schmeckte sehr gut. Bei der Hauptspeise verlief alles normal und reibungslos. Das Dessert war nicht schlecht, aber geschmacklich absolut keine Explosion und vom Karamellisierten leider nichts zu merken. Wie es ausgesehen hat, konnten wir leider nicht beurteilen, weil es bereits dunkel war und eine Kerze den Weg bis zu uns erst beim Zahlen geschafft hat, die anderen Tische (zumindest die meisten) hatten sehr wohl eine Kerze. Uns persönlich tut es sehr leid, denn das Ambiente und auch die Küche waren für uns absolut in Ordnung und wir hätten uns eigentlich gefreut wieder zu kommen, nur als wir dann die Rechnung bekamen und sogar der Kaffee verrechnet wurde und es somit kein Entgegenkommen gab, da waren wir dann doch ziemlich angefressen. Leider ist das Service in diesem Haus absolut keiner 2 Hauben würdig und wenn man dann doch einiges an Geld ausgibt, dann sollte dies wohl zumindest genauso passen, wie der Rest. Schade!
Essen
Service
Ambiente
Albert Wangel
Leider können wir die vielen guten Kritiken nicht teilen. Nachdem wir seit einigen Jahren (nach einen wirklich verdorbenen Besuch im Clementine) uns wieder entschlossen dieses erneut zu besuchen war es wieder nicht so Top wie sooft beschrieben. Das Essen: Vorspeise: Jacobsmuscheln waren sehr, ebenfalls die marinierte Melone. Hauptspeise: Leider war die Kürbiscreme versalzen, der Fisch geschmacklich fad, die Haut lasch. Dessert: Grießschmarren mit Zitronenlüftchen. Auweh das ging schief, was tut man nicht alles um etwas Originelles zu schaffen aber dies war es nicht. Vor allem wenn der Schmarrn (wenn auch mit Crumble angelobt) schlichtweg hart und vor allem eiskalt ! serviert wird. Fast so als wäre es auf Vorrat produziert worden. Und tatsächlich war das Brot Zentimeter dick geschnitten und die Butter ebenfalls sehr gut gesalzen. Außerdem stellen die 2 Stunden und rund 30 Minuten für ein drei Gänge Menü eine beachtliche Zeit dar. Service: Weinservice: Ich nehme Weinbegleitung (vier Weine zu Vier Speisen) und der Kellner serviert ungefragt zur Vorspeise den Wein Nummer 1. Auf meine Frage ob denn das Wort "oder" zwischen den Wein 1 oder 2 nicht eine Auswahlmöglichkeit bieten soll meinte dieser dass das schon ein bisserl falsch Verstanden worden sei. ? Oder bedeutet nun was ? Bei der Rechnung wurde ich gefragt Mehrwertsteuer oder nur einen Beleg. Ich meinte Beleg über die Konsumation sei mir auch recht, bekommen habe ich dann einen Beleg über die Kreditkarten Transaktion... Im übrigen ist uns aufgefallen dass wir nicht die einzigen an diesen Abend waren bei dem das Service nicht gerade in Form war, zb. am Nebentisch wurde das Dessert vergessen. Es wirkte einfach überfordert. Ambiente: Natürlich ist eine Terrasse was feines aber nur: Es gab überhaupt keine Beleuchtung, nur das kleine Glaslicht am Tisch. Man konnte die Karte ab 19 Uhr nur mehr mit dem Handy Licht lesen, Hilfe kam erst als an einen weiteren Tisch die Infrarot Lampen als Wärmespender eingeschaltet wurden. Fazit, das wars Wohl mit weiteren Besuchen
Essen
Service
Ambiente
Fam. Cebin
Mittagessen am 30.Aug.2021 Vorweg: Sehr schönes Ambiente und die Menüzusammenstellung absolut in Ordnung. ABER: • Das beim Einschenken übergegangene Bier wurde mit der Hand vom Glas abgestreift und der Tisch mit der gleichen abgewischt und dann erst ein Tuch zum Tisch abwischen geholt. • Es gab sehr gutes, rustikales Brot , aber ca. 3 cm dicke Scheiben!!! • Suppentassen ohne Unterteller • Tafelwasser schmeckte schal, abgestanden - nicht wie das übliche Wiener Hochquellenwasser • 1 Portion Fenchel total lasch, geschmacklos (???) und 3 Portionen ok, knackig (frisch) • Shrimps und Süßkartoffel waren gut • Zitronensorbet mit Ribisel und Champagner sehr gut • Espresso lauwarm und in einem Becher ohne Henkel, keine Untertasse. Wohin mit dem gebrauchten Löffel? No go für ein Haubenlokal! • Beim Zahlen: Fragen nach dem Rechnungsbetrag? Kann die Kellnerin (mit Automat in der Hand ) nicht sagen. Wir wollten durch 2 teilen. Dann kam die Kellnerin gleich mit 2 Rechnungen zurück? • Noch eins: Abgabe der Garderobe (Regenbekleidung und Jacken) wurde nicht angeboten, obwohl wir dann sahen, dass hinter uns Jacken und Schirme für andere Gäste geholt wurden. Unsere Sachen blieben die ganze Zeit über der Sitzbank neben mir liegen. • Und als wir gingen hat sich am anderen Ende das Restaurantpersonal nicht „stören“ lassen um sich zu gebührlich verabschieden. Alles zusammengefasst: Kein guter Restaurantbesuch in einen s. g. 2 Haubenlokal
Essen
Service
Ambiente
Elisabeth K.
Uns hat's gut geschmeckt und wir waren zufrieden, es war ein gemütlicher Abend im netten Ambiente. Auf die Bitte die Vorspeise "schwangerenkonform" durchzubraten wurde ohne Wenn und Aber eingegangen und das zog sich auch durch das gesamte Menü ohne weiteren Hinweis. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich!
Essen
Service
Ambiente
Carina
Wir hatten einen super schönen Abend
Essen
Service
Ambiente
Weitere Restaurants ansehen