Wiener Restaurantwoche führt wegen Gästeansturms Last-Minute-Ticker ein

  • Wiener Restaurantwoche erlebt Rekordansturm
  • Serviceleistung: In letzter Minute doch frei werdende Plätze werden nun auf Webseite angezeigt
  • Reservierungen bis 4 Stunden vor Restaurantbesuch auf www.restaurantwoche.wien möglich

Knapp 13.000 Gäste haben sich bereits einen Tisch zur Wiener Restaurantwoche reserviert. Der Rekordansturm hat zur Folge, dass immer mehr Restaurants vollständig ausreserviert sind. Allerdings werden Plätze auch wieder in letzter Mintue frei. Die Wiener Restaurantwoche reagiert mit einer Echtzeit-Anzeige der verfügabren Plätze. Gäste haben ab heute die Möglichkeit in diesen Restaurants doch noch einen Platz zu ergattern. Der Last-Minute-Ticker befindet sich hier: https://restaurantwoche.wien/restaurants-februar-2016/​

81 Top Restaurants haben sich der Restaurantwoche angeschlossen und sorgen mit ihren kreativen Überraschungsmenüs für besondere Genussmomente. Ein 2-gängiger-Mittagslunch ist für 14,50 Euro zu haben, das 3-Gänge-Dinner kostet 29,50 Euro. In Restaurants mit zwei Hauben gibt es mittags einen Preiszuschlag von 5 Euro und abends von 10 Euro.

Freie Tische können bis 4 Stunden vor dem Restaurantbesuch gebucht werden.

Der Weg zum Genuss ist kurz und einfach: auf www.restaurantwoche.wien/restaurants das gewünschte Lokal wählen und reservieren. Buchungen erfolgen in Echtzeit und Gäste erhalten automatisch eine Reservierungsbestätigung per Email.

Die Wiener Restaurantwoche erfreut sich großer Beliebtheit bei den Wienern. Ein Grund dafür, dass die Lokalliste wächst: So sind diesmal Restaurants wie z.B. Dots Experimental Sushi, Procacci, Cantinetta Antinori, ON, China Bar an der Wien, Labstelle, Flatschers Bistrot und viele weitere mit dabei.

„Mit der Wiener Restaurantwoche machen wir die hiesige Spitzengastronomie erlebbar. Wien besitzt im internationalen Vergleich ein außergewöhnlich dichtes Angebot an exzellenten Restaurants, deren Vielfalt und Raffinesse wir in dieser Woche präsentieren wollen.“, sagt Dominik Holter, Veranstalter der Wiener Restaurantwoche.

Das Ziel der Wiener Restaurantwoche ist es, neue Gästegruppen für ein prestigevolles Essen zu gewinnen. Die ganze Woche lang haben alle Wiener und Touristen die Möglichkeit, die besten Restaurants zu Kennenlernpreisen zu genießen. Die Menüs werden von erfahrenen und ideenreichen Chefköchen zubereitet, die es verstehen, jedem Gericht einen modernen und auserlesenen Geschmack zu verleihen.

American Express und Temel Planen konnten als Sponsoren für die Wiener Restaurantwoche gewonnen werden.

Bilder zu dieser Presseinformation: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7518 sowie http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7557

Zur Wiener Restaurantwoche
Die Wiener Restaurantwoche findet seit 2008 zwei Mal jährlich statt. Ihr Ziel ist es, die gehobene Küche einem breiten Publikum zu einem Spezialpreis zugänglich zu machen ohne Verzicht auf Qualität oder Genuss. Und das mit Erfolg: Die wohlschmeckenden und einfallsreichen Speisen der Top-Restaurants sorgen stets für ein breites Interesse, mehr als 12.000 Gäste haben das Angebot bei der letzten Restaurantwoche in Anspruch genommen. Die kreativen Menüs der gehobenen Wiener Gastronomie gibt es bereits ab 14.50 Euro zu Mittag und 29.50 am Abend. Reservierungen sind exklusiv auf www.restaurantwoche.wien möglich.

Culinarius Media
Organisator der Wiener Restaurantwoche ist Culinarius Media. Mit den Online Magazinen www.restaurantwoche.wien,www.gastronews.wien, www.restauranttester.wien, www.gastronomiejobs.wien und www.restaurantgutscheine.wien wird ein ganzheitlicher Online-Service für die Gastronomiebranche geboten. Hochwertige Angebote und Produkte werden in den Online Magazinen und Newslettern mit aktuellen Informationen, Unterhaltung und Erlebnissen zu gastronomierelevanten Dienstleistungen verknüpft.

Rückfragehinweis:
Dominik Holter
Culinarius Pressecenter
T: +43 680 134 77 56
E: dominikholter@culinarius.media

7 Stargastronomen eröffnen die Wiener Restaurantwoche

  • Wiener Restaurantwoche startet am 22.2. – bereits über 12.000 Reservierungen
  • Für Schnellentschlossene: Buchungen bis 4 Stunden vor Restaurantbesuch auf www.restaurantwoche.wien möglich

Stargastronomen der Wiener Gastroszene, unter anderem Andreas Flatscher, Simon Hong und Cosimo Zaccaria, feierten im neu eröffneten Restaurant Wunderkammer den bevorstehenden Start der 3. Wiener Restaurantwoche. Zusammen mit ihren Köchen erfolgte der symbolische Startschuss und man nutzte die Gelegenheit, um letzte Details zum jeweiligen Spezial-Menü auszutauschen. Im Flatschers werden die Feinschmecker z.B. mit folgenden Speisen verwöhnt: Bouillabaisse, Muscheltriologie und zum Abschluss eine Tonkabohnenschnitte.

Bis zum 28. Februar können sich Gourmets in 81 Restaurants im Großraum Wien zu einem attraktiven Preis verwöhnen lassen. Bis zum Wochenende haben bereits mehr als 12.000 Gäste einen Tisch reserviert. Damit wird heuer ein neuer Teilnehmerrekord erreicht. Restaurants wie Gaumenspiel, Das Schick, Procacci, Restaurant Hill, Yohm, Collio oder Flatschers waren in nur wenigen Tagen bis zum letzten Platz ausgebucht. Die Lokale haben auf den großen Ansturm reagiert und kurzfristig zusätzliche Plätze zur Verfügung gestellt. Freie Tische können noch am selben Tag, bis 4 Stunden vor dem Restaurantbesuch, gebucht werden.

In Restaurants bis zu einer Haube gibt es ausgezeichnete zwei-gängige Menüs mittags für € 14,50, abends werden drei-gängige Menüs für € 29,50 angeboten. In Restaurants mit zwei Hauben zahlt man mittags einen Aufpreis von 5, abends von 10 Euro. Unter den teilnehmenden Restaurants wurden viele von renommierten Restaurantführern ausgezeichnet – allein 38 mit Gault Millau-Hauben.

Der Weg zum Genuss ist kurz und einfach: auf www.restaurantwoche.wien/restaurants das gewünschte Lokal wählen und reservieren. Buchungen erfolgen in Echtzeit und Gäste erhalten automatisch eine Reservierungsbestätigung per Email.

American Express und Temel Planen konnten als Sponsoren für die Wiener Restaurantwoche gewonnen werden.

Fotos finden Sie unter http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7557

Rückfragehinweis:

Dominik Holter
Culinarius Pressecenter
T: +43 680 134 77 56
E: dominikholter@culinarius.media